German Navigation Menu

Vegane und Tierfreie Farben & Kunstmaterialien

Ab und zu erhalten wir E-Mails von Künstlern, die sich erkundigen, ob unsere Farben vegan sind. Das freut uns und wir teilen gerne Informationen, damit sich Künstler mit unseren Produkten wohlfühlen können, ohne Kompromisse bei ihren Prinzipien einzugehen. Um die Diskussion auf dem gleichen Nenner zu beginnen, ist hier eine Definition des Begriffs “vegan” von The Vegan Society:

Veganismus ist eine Lebensweise, die darauf abzielt, so weit wie möglich und praktikabel alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeit von Tieren für Lebensmittel, Kleidung oder andere Zwecke auszuschließen. (siehe: Vegan Society definition).

Im Folgenden möchten wir darüber informieren, welche GOLDEN Farben und Produkte als vegan gelten können. Anstatt die Hunderte von Produkten aufzulisten, die FREI von tierischen Produkten sind, werden wir darauf hinweisen, welche nicht für Veganer geeignet sind.

In den GOLDEN Acrylfarben

Unsere Produktpalette ist mit Abstand die umfangreichste unter den Acrylaten. Von den mehr als 300 Acrylfarben, Gelen, Pasten und Medien sind nur Beinschwarz (Bone Black) und Mischungen mit Beinschwarz nicht vegan. Beinschwarz (PBk 9) besteht aus karbonisierten Rinderknochen und wird als einzelne Pigmentfarbe in den Linien Heavy Body, Fluid und OPEN sowie in unseren Custom High Load Acrylics hergestellt. In der folgenden Tabelle finden Sie eine Liste aller Acrylfarben, die Beinschwarz enthalten:

Image 1: Bone Black Colors in the acrylic lines.

Bild 1: Tabelle der Beinschwarz-haltigen Farben in den Acryllinien.

Tabel of non-vegan Golden Acrylic Colors.

Bild 2: Beinschwarz (Bone Black), Karbonschwarz (Carbon Black) und Marsschwarz (Mars Black) in Massenton, Weißtönung und Lasur.

 

.

 

 

 

 

 

Tierfreie Alternativen zu Beinschwarz wären Karbonschwarz (PBk 7) und Marsschwarz (PBk 11). Allerdings haben weder Marsschwarz noch Karbonschwarz den gleichen warmen Farbton wie Beinschwarz. Um die Farbe zu imitieren, mischen Sie Regular Gel Semi-Glanz, Karbonschwarz und eine kleine Menge Umbra Natur, um eine Farbe zu erhalten, die eine ähnliche Transparenz, warmen Unterton und Glanz aufweist, so wie Beinschwarz. Außerdem kann man immer auf den Virtual Paint Mixer zurückgreifen, um Hilfe beim Farbmischen zu bekommen oder einfach nur etwas Inspiration zu finden.

In den Williamsburg Oil Colors

Alle unsere Williamsburg Ölfarben enthalten geringe Mengen an Bienenwachs, das die Farbe stabilisiert und verhindert, dass sich Öl löst und austritt. Bienenwachs ist ein seit langem bewährter Stabilisator für Ölfarben und steht in der Tradition der Williamsburg handgemachten Ölfarben. Es gibt andere, tierfreie Stabilisatoren, aber sie haben ihre eigenen Probleme, die mehr Forschung erfordern, bevor wir es wagen würden, sie auszuprobieren oder zu verwenden. So sind beispielsweise Metallstearate, insbesondere Aluminiumstearat, weit verbreitet. Diese können Öl sehr effektiv zu einem Gel machen, das Pigmente in Suspension hält. In der Konservierungswissenschaft werden sie jedoch oft als Hauptursache für freie Fettsäurekristallisation angesehen, die sich als Ausblühung oder weißliche Oberflächenblüte zeigt. Diese Additive können auch die Konsistenz der Farben dominant verändern, was Farben über die Palette hinweg homogener macht. Dies kann für einige Maler eine gewünschte Qualität sein, aber es ist die Individualität jeder Farbe in Konsistenz, Mahlgrad und Haptik, die Williamsburg Oil Colors zu dem macht, was sie sind.

Some animal-free alternatives to Ivory Black in WIlliamsburg Oils

Bild 3: Einige tierfreie Alternativen zu Elfenbeinschwarz in Williamsburg Ölfarben.

Bienenwachs ist per Definition ein nicht-veganes Produkt ist (Vegan Society: Honey Industry). Wenn man jedoch bereit ist, darüber hinwegzuschauen, dann enthalten nur drei der 173 Farben tierische Bestandteile. Das sind Ivory Black (Elfenbeinschwarz) (PBk 9), welches nicht mehr aus Elfenbein, sondern aus Rinderknochen besteht, sowie die beiden Mischungen mit diesem Pigment: Payne’s Grey und Cold Black.

Elfenbeinschwarz, wie das vorher erwähnte Beinschwarz, ist eine tiefschwarze Farbe im Massenton, einzigartig warm im Unterton, und mischt sich zu warmen Grautönen. Seine Weißtönungen können mit Mars Black nachgebildet werden, während Lamp Black und German Earth ihrem Massenton ähneln.

Neben unseren Ölfarben ist Rabbit Skin Glue (Hasenleim) ein Produkt, das vielen traditionellen Ölmalern bekannt ist. Es ist ein Leim, der hoch geschätzt wird da er auf Leinwänden aus Baumwolle und Leinen eine trommeldichten Spannung erzeugt. Wie der Name schon sagt, wird es aus verfeinertem Kaninchenkollagen hergestellt. Es gibt natürlich alternative, tierfreie Leime, aber bisher kennen wir keinen, der das Spannen der Leinwand auf das Niveau von Hasenleim repliziert. Unser GAC 400, eine Acryl-Stoffversteifungsmittel, ist am ehesten geeignet. Siehe Artikel GAC 400: Fabric and Paper Stiffener für detaillierte Gebrauchsanweisungen.

In QoR Aquarellfarben

Das gleiche Elfenbeinschwarz (Ivory Black) (PBk 9), das bereits erwähnt wurde, ist die einzige nicht-vegane Farbe, die in unserer QoR Aquarelllinie produziert wird. Es ist eine granulierende, färbende und opake, warme Farbe. Die Alternative, Karbonschwarz (Pbk 7), ist deutlich kühler und nicht granulierend. Karbonschwarz kann jedoch zusammen mit Umbra Natur oder Umbra Gebrannt verwendet werden, um eine Farbe ähnlich wie Elfenbeinschwarz zu mischen. Andere Farben, die für die Mischung von warmem Schwarztönen mit Karbonschwarz verwendet werden könnten, wären Van Dyke Brown und Payne’s Gray, Neutral Tint und Sepia.

QOR Watercolors Ivory Black and Carbon Black.

Bild 4: QoR Aquarell Elfenbeinschwarz und Karbonschwarz.

QoR Aquarelle enthalten keinen Honig, der in einigen traditionellen Aquarellfarben als Weichmacher verwendet wird. Auch QoR Ox Gall ist absolut vegan, da es sich um ein synthetisches Material handelt und keine Tierteile enthält.

Tierversuche

Mit dem Thema Tierversuche betreten wir eine, im Hinblick auf den Veganismus eine Grauzone. Tatsache ist, dass Golden Artist Colors keine Tierversuche durchführt. Viele, der für unsere Farben verwendeten Inhaltsstoffe, wurden jedoch an Tieren getestet. Dies ist nach geltendem Recht unvermeidlich. Verordnungen, insbesondere die im Rahmen der REACH-Verordnung (Registration, Evaluation, Authorization and Restriction of Chemicals) sehen vor, dass die potenzielle Toxizität chemischer Stoffe ermittelt wird, um die Gesundheit von Mensch und Umwelt zu schützen. REACH zielt darauf ab, Tierversuche auf ein Minimum zu beschränken und zu kontrollieren, indem Unternehmen, die den gleichen Stoff herstellen oder importieren, zusammenarbeiten und Informationen über die Toxizität austauschen. Weitere Informationen zu Tierversuchen finden Sie hier:

Golden Statement on Animal Ingredients and Animal Testing

European Commission: REACH and Animal Testing

European Chemicals Agency: Animal Testing Under REACH

 

Über GOLDEN Produkte hinaus

Wenn man im Studio ganz vegan werden will, müsste man noch auf ein paar andere Kunstmaterialien verzichten. Ein großer „Verlust“ wären Naturhaarpinsel. Vor allem Öl- und Aquarellmaler würden den Unterschied spüren, da Kunsthaare die geschwungene Form von Schweinehaar z.B. nicht nachbilden können, die es Naturhaarpinseln ermöglicht, definierte Spitzen zu haben. Die Oberflächenstruktur der Naturhaare ermöglicht es zudem, mehr Farbe mit einem Pinsel aufzunehmen. Das Ammoniak in feuchten Acrylprodukten schädigt die Naturhaarpinsel, und deshalb sind Acrylmaler mit Kunsthaarbürsten ohnehin besser bedient. Ein weiterer Punkt, der tierische Produkte enthalten kann, sind Aquarellpapiere. Die Oberflächenleimung einiger Aquarellpapiere erfolgt nach wie vor mit tierischen Hautleimen. Spezifische Informationen sind in der Regel auf den Websites der Papierhersteller erhältlich.

Zögern Sie nicht, sich mit Fragen an das Material- und Anwendungsteam zu wenden. Hier finden Sie uns.

 

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Made by Golden Artist Colors, Inc.

css.php