German Navigation Menu

Farben auf Empfindlichkeit Prüfen

Künstler arbeiten gerne mit verschiedenen Arten von Medien auf einer Vielzahl einzigartiger Oberflächen. Wir bei GOLDEN Paints tun unser Bestes, viele der Künstlern zur Verfügung stehenden Materialien zu testen, wir können jedoch unmöglich alle testen. Die Möglichkeit, Künstlermaterialien auf eine inhärente Empfindlichkeit gegenüber Wasser oder Lösungsmitteln zu testen, kann beispielsweise wertvolle Erkenntnisse darüber liefern, wie bestimmte Materialien sich verhalten könnten, wenn sie aufeinandergeschichtet werden. In diesem Artikel möchten wir eine einfache Methode für einen Empfindlichkeitstest anbieten, der von Künstlern zu Hause durchgeführt werden kann. Wir möchten außerdem den Wert solcher Tests verdeutlichen und gleichzeitig durch einen Empfindlichkeitstest unsere Empfehlung zur Verwendung unseres Isolation Coat als fester Bestandteil des Firnisprozesses noch einmal bekräftigen.

Durchführung des Tests

Unter idealen Umständen testet ein Künstler sämtliche Materialien, zu denen er Fragen hat, bevor er sie verwendet, um mögliche Missgeschicke oder Rückschläge während des künstlerischen Prozesses zu vermeiden. Selbstverständlich ist dieses Maß an Voraussicht nicht immer möglich, doch mehr Wissen ermöglicht Künstlern die Auswahl, welche Materialien sie verwenden und wie sie sie einsetzen. Sie können dadurch außerdem, sofern möglich, Empfindlichkeiten reduzieren, um die Integrität des von ihnen geschaffenen Kunstwerks zu bewahren. Einen bereits geschehenen Fehler zu korrigieren, kann äußerst schwierig oder sogar unmöglich sein, daher ist ein wenig Planung sehr wertvoll.

Der Test selbst ist einfach. Wir zeigen Ihnen zwei Methoden, die verschiedene Grade von Aggressivität veranschaulichen. Der härtere Test erfordert die Verwendung eines haushaltsüblichen Wattestäbchens (Q-Tip®), während mit einem kleinen, weichen Synthetikpinsel ein sanfterer Test möglich ist. Je nach Künstler repräsentiert die eine oder andere Variante dessen Arbeitsmethoden besser und ist daher vorzuziehen.

Für die Demonstration dieses Tests haben wir die granulierende QoR Aquarellfarbe Ultramarine Blue verwendet, um eine Eigenschaft von Aquarellfarbe hervorzuheben, nämlich die Wasserempfindlichkeit.

Um den Test durchzuführen, empfehlen wir, zunächst eine unauffällige Stelle auf der zu testenden Oberfläche zu suchen oder, noch besser, ein gesondertes Teststück mit denselben Materialien zu erstellen, die Sie letztlich verwenden werden. Wenn Sie beispielsweise die Wasserempfindlichkeit testen möchten, feuchten Sie die Spitze des Wattestäbchens mit Wasser an und wischen damit unter konstantem Druck zehn Mal auf einer kleinen Fläche hin und her. Dasselbe Verfahren kann auch mit einem Pinsel durchgeführt werden, wobei der Inhalt des Pinsels danach auf ein Stück Schmierpapier aufgetragen wird. Falls Wasserempfindlichkeit vorliegt, wird der Beweis dafür am Wattestäbchen in Form abgelöster Farbe oder in Form von Farbe auf dem Schmierpapier sichtbar. Wenn es keinen Nachweis für eine Ablösung gibt, ist die Oberfläche nicht empfindlich.

Die Wasserempfindlichkeit von Aquarellfarben wird als eine Eigenschaft des Mediums betrachtet, die diesen Test deutlich veranschaulicht. Allgemeiner ausgedrückt: Es ist wichtig, zu wissen, ob ein Medium wasserempfindlich ist oder nicht, wenn es darum geht, wie ein Werk ausgestellt werden soll, welche Art von Firnis geeignet wäre oder welche Materialien und Verfahren Sie bei der Erstellung Ihres Kunstwerks anwenden können.

Weitere Informationen zum Firnissen von Aquarellfarben finden Sie im Just Paint-Artikel Die Ästhetik von firnissten transparenten Aquarellfarben: möglichst geringe Veränderung und im Anwendungsblatt  AQUARELLE mit GOLDEN PRODUKTEN FIRNISSEN

Beispiele für Empfindlichkeitstests

Wasserempfindlichkeit

Vergleich der Wasserempfindlichkeit von QoR Watercolor und Heavy Body Ultramarine Blue.

 

Im oben genannten Beispiel vergleichen wir QoR Watercolor und GOLDEN Heavy Body Acrylic Ultramarine Blue, um den Unterschied in der Wasserempfindlichkeit beider Medien aufzuzeigen. Aus dem Test geht klar hervor, dass Acrylfarben weniger wasserempfindlich sind als Aquarellfarben, was zeigt, dass unterschiedliche Bindemittel unterschiedliche Eigenschaften oder Empfindlichkeiten aufweisen können.

Wenn Sie mehr über ausführliche Tests auf Wasserempfindliichkeit von Acrylfarbschichten mit verschiedenen Anteilen von Wasser erfahren möchten, lesen Sie unseren Just Paint-Artikel Wie viel Wasser kann man problemlos zu einer Acrylfarbe hinzufügen?

Alkoholempfindlichkeit von Acrylfarben

Test auf Alkoholempfindlichkeit mit 70%igem Isopropylalkohol auf Heavy Body Ultramarine Blue.

Um noch einen Schritt weiter zu gehen, haben wir denselben Empfindlichkeitstest an Heavy Body Ultramarine Blue wiederholt, aber anstelle von Wasser 70%igen Isopropylalkohol verwendet. Die Ergebnisse zeigen die Empfindlichkeit von Acrylfarben gegenüber Alkohol. Dies sollten Sie immer beachten, wenn Sie beispielsweise alkoholhaltige Tinten auf Acrylfarben auftragen oder wenn Sie versuchen, ein Acrylgemälde mit einem Haushaltsreiniger zu säubern, der Alkohol enthalten könnte, wovon wir abraten. Diese Empfindlichkeit hat jedoch auch ihre Vorteile, da Alkohol als Lösungsmittel für Acrylfarben dienen kann.

Wenn Sie mehr über Testergebnisse bezüglich der Alkoholempfindlichkeit einer Reihe von Zeichenmedien erfahren möchten, lesen Sie unseren Just Paint-Artikel: Make a Mark

Ergänzend zu „Make a Mark“ zeigen wir noch weitere Empfindlichkeitstests an Tuschen als Zeichenmedium gegenüber Acrylfarben und Medien sowie Tests von Primern auf Schellackbasis in unserem Just Paint-Artikel Waterproof India Inks and Shellac-based Primers

Lösungsmittelempfindlichkeit

Vor dem Firnissen ist es auch nützlich zu wissen, ob ein Gemälde oder ein Mixed-Media-Kunstwerk gegenüber dem Lösungsmittel in einer bestimmten Firnis empfindlich ist oder gegenüber dem Lösungsmittel, das zum Entfernen dieser Firnis verwendet wird. Im Bild unten haben wir Fluid Quinacridone Magenta auf Empfindlichkeit gegenüber Wasser, unverdünntem Waschbenzin (MSA Solvent) und haushaltsüblichem Ammoniak getestet, den Lösungsmitteln für unsere MSA Varnish, Polymer Varnish und dem Lösungsmittel, das für die Entfernung von Polymer Varnish verwendet wird. In der oberen Reihe wurde der Empfindlichkeitstest direkt auf dem Quinacridone Magenta durchgeführt und in der unteren Reihe wurde vor dem Test eine Isolierschicht auf das Quinacridone Magenta aufgetragen.

Test auf Lösungsmittelempfindlichkeit an Fluid Quinacridone Magenta, der die Wirksamkeit der Isolierschicht zeigt.

Wie die Ergebnisse belegen, wurde nur durch das aggressivere Wattestäbchen Farbe entfernt, wenn der Test direkt auf der Farbe durchgeführt wurde, was zeigt, dass sowohl ein Pinsel- als auch ein Sprühauftrag von Firnis möglich wäre. Beim Test auf einer Isolierschicht gab es keine Anzeichen für eine Ablösung, was zeigt, wie wichtig eine Isolierschicht bei der Anwendung von Firnis sein kann. Die Isolierschicht reduziert nicht nur das Risiko einer Farbablösung oder eines Verschmierens während des Firnisauftrags, sondern sorgt für zusätzlichen Schutz für den Fall, dass eine Firnis zu Reinigungs- oder Konservierungszwecken entfernt wird. Wenn eine bestimmte Farbe oder ein bestimmtes Medium sich beim Test als sehr empfindlich erweist und Anzeichen für eine Pigmentablösung zeigt, könnte ein Sprühauftrag einer Firnis nach wie vor eine Möglichkeit sein.

Weitere Informationen zu Isolierschichten finden Sie here.  

Water Sensitivity Testing on Photo Prints

Tests der Wasserempfindlichkeit an Fotodrucken

Drucktechniken haben sich im Laufe der Zeit verbessert und die Anzahl der für Künstler erhältlichen tintenaufnehmenden Untergründe und Farbstoffsysteme hat sich erweitert. Wir haben in unseren Tests zwar Verbesserungen in der Wasserempfindlichkeit von Tintenstrahldrucken festgestellt, sind jedoch nach wie vor der Ansicht, dass ein Test überaus wichtig ist. Aufgrund der Verschiedenartigkeit verfügbarer Produkttypen und Drucksysteme sollten Künstler nicht erwarten, dass sie sich alle ähnlich verhalten. Zudem könnte, je nach Anwendung, ein dickeres Gel mit einer längeren Offenzeit einen Druck beeinträchtigen, der nur minimale Wasserempfindlichkeit zeigt oder als wasserfest vermarktet wird. Der Test einer Anwendung, die der beabsichtigten vergleichbar ist, ist hilfreich.

Weitere Informationen zur Verwendung von GOLDEN Produkten auf Drucken finden Sie in unserem Just Paint-Artikel GAC Products on Inkjet Prints

Wann ist ein Empfindlichkeitstest wichtig?

Der beste Grund, um die Empfindlichkeit zu testen, ist die Verwendung eines Materials oder die Durchführung einer Anwendung, bei denen die Reaktion der Oberfläche oder des Materials nicht bekannt ist. Bei einigen von uns geschieht das auf natürliche Weise durch Versuch und Irrtum bei der Arbeit, während es anderen Zeit, Geld und Frust ersparen kann, wenn sie bereits im Voraus Bescheid wissen. Hoffentlich kann dieses einfache Verfahren Künstlern dabei helfen, mehr Informationen über ihre Materialien zu gewinnen, damit sie besser für korrekte künstlerische Entscheidungen gewappnet sind.

Falls Sie Fragen oder Kommentare zu diesem Artikel oder anderen Themen rund um Farben haben, können Sie sich gerne unter EUhelp@goldenpaints.com oder telefonisch unter 0049 (0)69-348 72 154 an unser Materials Application Department wenden.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Made by Golden Artist Colors, Inc.

css.php