German Navigation Menu

Lavierungen (Waschungen) und Lasuren in Acryl: Was, Wann und Wie?

Als Acrylmaler verdünnen wir unsere Farben mit Wasser, um die Viskosität zu senken und machen dünne Lavierungen (von ital. lavare ‚waschen, wischen). Viele von uns verwenden auch Medien, um Konsistenz und Viskosität zu verändern und transparente Lasuren zu erstellen. Aber es ist nicht immer klar, wie und wann man diese Mischungen einsetzt oder wie vielseitig sie sein können.  Die natürliche Vielseitigkeit von Acryl ermöglicht eine breite Palette von Anwendungen für beide, und dieser Artikel versucht, die Unterschiede, Ähnlichkeiten, Eigenschaften und Attribute von Lavierungen und Glasuren zu beschreiben, und wann die eine Technik besser oder nützlicher sein könnte als die andere.

Die primäre Ähnlichkeit zwischen Lavierungen und Lasuren besteht darin, dass mit beiden lichtdurchlässige Farbeffekte möglich sind, wodurch sich der Unterton der Farbe zeigt. Typischerweise saugen sich Lavierungen in die Oberfläche ein, während Lasuren darauf liegen. Die meisten der hier gezeigten Lavierungen und Lasuren wurden mit etwa 1 Teil Farbe auf 90 Teile Wasser oder Medium hergestellt, aber es gibt eine große Bandbreite an möglichen Verhältnissen.

Was sind Acryl-Lavierungen?

Lavierungen/Waschungen von Fluid Acrylics und Wasser (Quinacridone Magenta und Phthalo Blue Green Shade), nach dem Trocknen wurde Hansa Yellow Medium darüber aufgetragen um eine optische Farbmischung auf Pappe zu erzeugen.

 

Lavierungen/Waschungen aus Fluid Acrylics und Wasser, auf trockenem Baumwollgewebe (oben) und vorbefeuchtet Leinwand mit einigen Tropfen Wetting Agent (unten).

Eine Acryl-Lavierungen wird durch Verdünnen der Farbe mit viel Wasser hergestellt. Die Verdünnung reduziert sowohl den Anteil an Acryl als auch an Pigmenten in der Mischung. Wenn eine Lavierungen trocknet, erhält man weit verstreute Pigmentpartikel, die sich in und auf der Bildoberfläche absetzen, mit einer sehr geringen Menge an Acrylbindemittel. Bei Lavierungsanwendungen können sich Pigmentpartikel in konzentrierten Bereichen mäandern und sammeln, je nachdem, wie sie aufgetragen werden und wie saugfähig oder nicht saugfähig das Substrat ist. Diese fließenden, veränderlichen und manchmal schwer zu kontrollierenden Effekte können sowohl herausfordernd als auch spannend in der Arbeit sein. Während Sie unsere Heavy Body Acrylics mit Wasser verdünnen können, um Lavierungen zu erzeugen, ist es einfacher, unsere Fluid Acrylics oder High Flow Acrylics dafür zu verwenden.

Unserer Erfahrung nach, funktionieren auch sehr verdünnte Fluid- oder Heavy Body Acrylfarben gut in Bezug auf Filmstabilität und Wasserempfindlichkeit. Man kann ziemlich frei sein mit der Menge des verwendeten Wassers. Wenn es Bedenken gibt, dass die Lavierung einen zu schwachen Film bildet, kann eine kleine Menge an dünnem Medium wie z.B. High Flow Medium oder Fluid Matte Medium hinzugefügt werden. Alternativ kann eine dünne Schicht eines Mediums auf die Lavierung aufgetragen werden, um eine dauerhaftere Oberfläche zu erhalten. Weitere Details darüber, wie viel Wasser zum Verdünnen unserer Acrylfarben verwendet werden kann, finden Sie in diesem Artikel: Wie viel Wasser kann man problemlos zu einer Acrylfarbe hinzufügen?

Was sind Acryllasuren?

Eine Acrylglasur wird hergestellt, indem die Farbe mit einem transparenten oder lichtdurchlässigen Medium aufgetragen wird. Eine Lasur ist eine bindemittelreiche Mischung, die typischerweise eine sehr geringe Menge an Farbe mit einer viel größeren Menge an Medium vermischt. Viele Medien können verwendet werden, um eine Glasur zu erzeugen, darunter dünnere Medien wie High Flow Medium oder Glazing Liquid bis hin zu sehr dicken Gelen. Opaque Medien wie Molding Paste oder Bimsstein-Gele sind ungeeignet, um effektive Glasuren zu mischen. Während Glasuren traditionell als dünne Schichten betrachtet wurden, haben Acrylglasuren ein viel größeres Potenzial und können dünn oder dick sein, und alles dazwischen. Sie können entweder unsere Heavy Body oder Fluid Acrylics oder sogar unsere High Flow Acrylics frei mit jedem transparenten GOLDEN Medium oder Gel mischen, um Glasuren herzustellen.

Glänzende Medien trocknen mit der größten Klarheit oder Transparenz, während halbglänzende (semi-gloss) oder matte Medien durchscheinend und mit einem gewissen Grad an Trübung trocknen, aufgrund der vorhandenen Mattierungsmittel. Bei der Herstellung von Glasuren können diese Medien mit geringerem Glanz einige sehr schöne Effekte erzielen, die ihre nebligen Eigenschaften nutzen. Für weitere Informationen sind hier Artikel über enkaustische Effekte mit Acryl und das Lasieren mit Acryl, Ölen und Aquarellen:

Mit Acrylfarben einen Enkaustikeffekt erzielen

Glazing wih Acrylics, Oils and Watercolors

Video Encaustic Look with Acrylics: https://www.justpaint.org/creating-an-encaustic-look-with-acrylics/

 

Lasuren aus Fluid Acrylics und einer Reihe von Medien auf einer Schaumkernplatte, mit einer dicken Anwendung auf der Oberseite und dünn verteilte Anwendungen darunter. Die mit dem Pinsel aufgetragene Linie des schwarzen Gesso, zeigt die Transparenz der Lasuren.

Wann lavieren oder glasieren?

Acryl-Lavierungen (Waschungen) eignen sich gut, wenn dünne Farbe wie ein Fleck in die Oberfläche eindringen und Effekte erzeugen soll, die an Aquarellfarbe erinnern. Rohleinen, grundierte Leinwände, ein saugfähiger Untergrund oder Papier sind alles geeignete Substrate, bei denen Lavierungen einen Fleckeneffekt erzeugen können. Die Lavierungen können auf trockenen oder vorgefeuchteten, saugfähigen Oberflächen verwendet werden. In einigen Fällen können Lavierungen auf weniger saugfähigen Oberflächen verwendet werden. GOLDEN Wetting Agent kann der Farbmischung zugegeben oder auch in Wasser eingemischt werden und dient zur Vorbenetzung einer saugfähigen Oberfläche, was eine tiefere Färbung ermöglicht. Nur sehr geringe Mengen sind erforderlich und Wetting Agent ist optional. Oftmals enthält die Acrylfarbe selbst genügend Tenside. Hier finden Sie weitere Informationen:

Wetting Agent Produktinformationsblatt: https://www.goldenpaints.com/technicalinfo/technicalinfo_flreleas#

Video Acrylic Wash and Stain Painting on Raw Canvas:  https://www.youtube.com/watch?v=dHPybGEYshs

GOLDEN High Flow with Acrylic Flow Release (Wetting Agent) for staining on canvas:  http://www.youtube.com/watch?v=qn0him0FiSg&list=UU7Q21sJbaAVOIylhu3E7row

Lasur links und Lavierung rechts.

Lavierung auf einen absorbierenden Untergrund.

Lasuren sind nützlich, wenn Sie einen lichtdurchlässigen Farbeffekt in einem dezenten Farbfilm wünschen, der eine bessere Kontrolle über den trockenen Oberflächenglanz und die Handhabung der Farbe auf der Oberfläche ermöglicht. Die Viskosität einer Glasur in Kombination mit dem in gleichmäßiger Suspension gehaltenen Pigment ermöglicht sowohl gleichmäßige als auch abgestufte Farbeffekte und auch schärfere kontrollierte Kanten, je nachdem, wie Sie die Glasur manipulieren. Einige der intensivsten Farbeffekte lassen sich mit Glasuren erzielen, insbesondere bei der Verwendung bestimmter synthetisch-organischer Farben wie Quinacridone oder Phthaloblau und Grün. Glasuren mit diesen Farben, die über weißen Untergründen verwendet werden, zeigen Untertöne mit sehr hohem Chroma und können leuchtendere Farben erzeugen, als Farben die mit Weiß gemischt wurden oder Farben die opak und in voller Stärke verwendet wurden.

Lasurmischungen mit Fluid Acrylics und einer Reihe von Gelmedien in verschiedenen Viskositäten und Glanzgraden. Mit dem Pinsel aufgetragenes Schwarzes Gesso demonstriert die Lichtdurchlässigkeit.

Lasuren können auf weniger oder mehr saugfähigen Oberflächen verwendet werden. Sie können dünn oder ziemlich dick sein, mit Pinseln oder Spreizwerkzeugen wie Palettmessern oder Rakeln aufgetragen werden. Sie können sogar gegossen werden, wenn Sie ein dünnes Medium verwenden, wobei zu beachten ist, dass einige dünne Medien bei zu dicker Anwendung Trocknungsrisse entstehen können. Eine mit dem Pinsel angebrachte Lasur kann mit Pinselspuren auftrocknen, da innerhalb der Pinselmarkierung erhöhte Stellen dunkler auftrocknen als dünne Stellen. Wenn dies nicht erwünscht ist, verwenden Sie ein dünneres Medium zur Herstellung der Lasur und tragen Sie es mit einem Spachtel oder einem anderen Spreizwerkzeug, oder einem weichen, flachen Kunsthaarpinsel auf.

Dünne, mit Pinsel angebrachte Lasuren zeigen, wie die feinen Unterschiede in der Dicke der Pinselstriche zu dunkleren und helleren Rillen führen.

Glasur mit Heavy Body Permanent Violet Dark und Regular Gel Semi-Gloss, auf roher Leinwand über Bleistiftlinien.

Wie mache und verwende ich Lavierungen und Lasuren?

Es gibt keine Regeln für Verhältnisse mit Wasser zum Verdünnen oder Medium zum Strecken, da alles von der Lichtdurchlässigkeit, der Farbintensität, der Konsistenz und dem trockenen Oberflächenglanz abhängt. Während das Verdünnen von Acrylfarbe mit Wasser für Lavierungen ziemlich einfach und direkt ist, können Mischlasuren etwas komplexer sein, sowohl in den verfügbaren Optionen als auch in der Art und Weise, wie sie in einem Gemälde verwendet werden und funktionieren. Wie immer ist das Experimentieren der beste Weg, um zu lernen, wie man diese Mischungen verwendet. Die natürliche Vielseitigkeit von Acrylfarben und -medien ermöglicht ein breites Anwendungsspektrum. Wie vorher erwähnt, wurden die meisten der hier gezeigten Lavierungen und Lasuren mit einem Verhältnis von ca. 1/90 Farbe zu Wasser oder Medium hergestellt, aber die Möglichkeiten sind wirklich unbegrenzt.

Acryl-Lavierungen oder Lasuren können auf rohen oder mit Gesso grundierten Leinwänden oder auf einer Reihe anderer Acrylmalgründe verwendet werden. Acryl-Lavierungen können ähnlich wie Aquarell beschichtet werden. Lasuren können mit einer breiteren Palette von Effekten geschichtet werden, aufgrund der Variationen in Oberflächenstruktur, eine dezentere Trennung der Schichten und die Art und Weise, wie Licht durch transparente Acrylschichten geleitet wird. Optische Farbmischung ist sowohl bei Lavierungen als auch bei Lasuren möglich, und es gibt in der Regel keine Begrenzung der Anzahl der Schichten, die Sie verwenden können, außer der Verringerung der Farbe ab einem bestimmten Punkt.

Lasuren mit optischer Farbmischung (Soft Gel Gloss und Fluid Acrylics), auf Schaumkernplatte.

Viele Schichten verschiedener Lasurmischungen über schwarzen Pinselstrichen mit optischer Farbmischung und den möglichen gleichmäßigen  Farb- und Oberflächeneffekten.

Manchmal ist es am besten, größere Mengen einer Lavierung oder Lasur vorzumischen und in Kunststoffbehältern mit Deckel zu lagern, damit Sie genug von der Mischung für ein Gemälde oder eine Reihe von Gemälden haben. Ein Muster der Lasur oder ein Pinselstrich der Lavierung auf dem Deckel funktioniert gut als Etikett und erinnert Sie an den unvermeidlichen nass-trockenen Farbwechsel, der bei Lasuren auftritt. Möglicherweise müssen Sie zuerst etwas saugfähigen Boden auf den Deckel auftragen, um eine Lavierung zu zeigen, oder einfach ein Stück Papier oder rohe Leinwand auf den Deckel kleben.

Vorgemischte Lasuren aus Soft Gel Gloss und (von links nach rechts): Phthaloblau (GS), Chinacridon Magenta und Hansa Gelb Mittel.

Die Lavierungen werden typischerweise mit dem Pinsel aufgetragen, können aber auch mit Schwämmen aufgebracht oder getröpfelt, gegossen oder gespritzt werden. Lasuren können mit Pinseln aufgetragen werden, wenn sie dünnflüssig sind, und wenn sie dicker werden, können Spreizwerkzeuge verschiedener Art schöne, transparente und gleichmäßige Farbschleier erzeugen. Experimentieren Sie mit Palettenmessern, Schabern und Rakeln.

Verschiedene Pinsel und Spreizwerkzeuge.

Einige sehr interessante und schöne Effekte sind durch die Kombination und Überlagerung von Lavierungen und Lasuren möglich.  Sie können nass in nass mit Lasuren über Lavierungen arbeiten, oder dünne Lasuren mit Wasser verdünnen, um etwas zwischen einer Lavierung und einer Lasur zu schaffen. Sehr lichtdurchlässige Lasuren können mit undurchsichtigeren Markierungen versehen werden, um sehr reiche und komplexe Oberflächen und optische Effekte zu erzeugen. Nachfolgend finden Sie einige Details von Gemälden mit verschiedenen Kombinationen von Lavierungen und Lasuren.

Detail einer Malerei mit freier Verwendung von Lasuren und Lavierungen.

Detail einer Malerei mit freier Verwendung von Lasuren und Lavierungen.

Detail einer Malerei mit freier Verwendung von Lasuren und Lavierungen.

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Made by Golden Artist Colors, Inc.

css.php