German Navigation Menu

Farben Neutralisieren

Farbe kann ein komplexes und überwältigendes Thema sein, deshalb hoffen wir, in diesem Artikel etwas Licht auf das Thema der Neutralisierung von Farbe oder ihrer Abschwächung zu werfen, ohne die Farbe selbst oder ihre “Farbidentität” zu verändern. Wir werden auf Methoden eingehen, bei denen Weiß, Grau and Schwarz verwendet werden, Komplementärfarben und wie der Virtual Paint MXR als hilfreiches Werkzeug fungieren kann. Sie können zu jedem Abschnitt vorspringen, der für Sie von besonderem Interesse ist, oder erst ein wenig Wissenschaft über Farbmischung mitverfolgen!

Subtraktive Farbmischung

Wir alle haben Erfahrungen gemacht, bei denen wir in dem Bemühen, eine Farbe abzuschwächen, diese Farbe vollständig verändert oder unterschiedliche Brauntöne erzeugt haben. Bevor wir einen Ratschlag geben, wie wir dies angehen können, könnte es hilfreich sein, zunächst über die Farbe als physikalisches Material zu sprechen und darüber, was passiert, wenn wir Farbe mischen.

Als physikalisches, pigmentiertes Material reflektiert Farbe Wellenlängen des Lichts, die dem visuellen Ausdruck ihrer Farbe entsprechen, und absorbiert die übrigen Wellenlängen mehr oder weniger stark. Je mehr Farben wir miteinander mischen, desto mehr Licht wird absorbiert, wodurch dunklere, stumpfere Mischungen entstehen. Aus diesem Grund wird das Mischen von Farben allgemein als “subtraktive Farbmischung” bezeichnet, da wir die Wellenlängen des Lichts subtrahieren. Sogar Weiß, das vielleicht wie eine Ausnahme erscheinen mag, wird durch alles, mit dem es gemischt wird, verdunkelt.

Unten sehen Sie ein Beispiel für die subtraktive Farbmischung, bei der zwei Komplementärfarben umso dunkler und stumpfer werden, je mehr sie miteinander vermischt werden. Es sei hier auch darauf hingewiesen, dass kleine Zusätze einer Komplementärfarbe dazu dienen können, eine Farbe abzumildern, ohne ihre Identität dramatisch zu verändern. Darauf werden wir weiter unten noch näher eingehen.

Körperfarbe und Unterton

Oben: Körperfarbe; Unten: Unterton

Eine weitere Sache, auf die man beim Mischen von Farben achten muss, besonders wenn man versucht, Farbe zu neutralisieren, ist die Identifizierung der Körperfarbe und des Untertons einer Farbe. Die Körperfarbe ist sichtbar, wenn die Farbe dicker aufgetragen wird oder wenn man zum Beispiel in eine offene Farbtopf schaut. Der Unterton ist am sichtbarsten, wenn eine Farbe dünn auf eine Oberfläche aufgetragen oder mit viel Medium gemischt wird. In diesem Beispiel von Quinacridonmagenta (Quinacridone Magenta) sieht die Körperfarbe ganz anders aus als der leuchtende Unterton. Der Unterton gibt uns ein Gefühl dafür, was die Neigung dieser Farbe ist. Ist sie warm oder kühl, eher gelb oder blau? Beim der Auswahl der Komplementärfarbe oder einer Farbe im gegenüberliegenden Bereich auf dem Farbkreis, ist es bei  Quinacridonmagenta wichtig zu wissen, dass es eine kühle Tendenz hat, die mehr zu Blau tendiert.

Weitere Informationen über die Farbneigungen und ihre Auswirkung auf die Farbmischung finden Sie in unserem Artikel Just Paint: Definition warmer und kalter Farben: Alles ist relativ

Methoden zur Neutralisierung von Farbe

Wenn man all dies bedenkt, gibt es einige Möglichkeiten, die Farbe beim Mischen abzuschwächen, ohne die Identität einer Farbe dramatisch zu verändern. Die einfachste davon ist das Hinzufügen von Weiß, Grau und Schwarz. Andere Methoden, wie das Zusammenmischen von Komplementen, sind etwas komplexer, aber ebenso wirksam, wie wir weiter unten veranschaulichen werden.

Beispiel mit kleinen Zusätzen von Titanweiß ( Titanium White), Karbonschwarz (Carbon Black) und einem gemischtem Grau, um Heavy Body Ultramarinblau (Ultramarine Blue) mit weniger Veränderung abzumildern.

Weiß

Das Einmischen von Titanweiß in eine Farbe ist eine wirksame Methode zur Verringerung ihrer Sättigung, aber dies wirkt sich auch auf den Wert (Helligkeit oder Dunkelheit einer Farbe) und ihre Opazität (wie opak oder transparent sie ist) aus. Bei Farben, die eine dunklere Körperfarbe haben, wie z.B. Ultramarinblau, kann das Hinzufügung von Weiß die Farbe sogar noch mehr hervorheben, wodurch ihre Körperfarbe heller erscheint. Je mehr Weiß hinzugefügt wird, desto pastellfarbener und weniger gesättigt wird sie. Zinkweiß mit seiner schwächeren Farbstärke kann auch ein großartiges Weiß sein, um eine Farbe subtil abzutönen.

Grau

Sie können eine Farbe auch neutralisieren, indem Sie Grau hinzufügen. Am einfachsten wäre es, eine unserer Neutral Gray colors zu verwenden, die in unseren Produktlinien Heavy Body, OPEN oder High Flow erhältlich sind. Sie können auch einfach ein Grau mit Weiß und Schwarz mischen, wenn Sie diese bereits in Ihrem Studio haben. Es ist auch möglich, zwei Komplementärfarben zu mischen, um ein Grau zu erhalten. Wir werden dies weiter unten ausführlicher besprechen. Wenn das Grau den gleichen Wert wie die Farbe hat, kann dies eine sehr effektive Möglichkeit sein, eine Farbe mit noch weniger Veränderung abzutönen. Weitere Informationen zu unseren Neutral Gray Tönen finden Sie unter den folgenden Links:

Munsell Notations for GOLDEN and Williamsburg Paints

Munsell Notation Listing

Schwarz

Ähnlich wie bei Weiß können größere Zusätze von Schwarz die Opazität einer Farbe beeinflussen und ihren Wert stark verdunkeln, aber auch Schwarz kann eine Farbe abmildern. Denken Sie daran, dass “Schwarz” ein relativer Begriff in der Farbmischung ist. Verschiedene Schwarztöne werden aus verschiedenen Pigmenten hergestellt, die jeweils leicht unterschiedliche Qualitäten und Vorlieben haben. Zum Beispiel ist Karbonschwarz (Carbon Black) ein kühles Schwarz mit einer sehr starken Farbstärke, also reicht oft ein Tupfer! Da Ultramarinblau zunächst eine von Natur aus dunkle Farbe ist, haben wir ein weiteres Beispiel mit Kadmiumrotlicht eingefügt.

Komplementärfarben

Eine komplementäre Beziehung zwischen Farben bedeutet, dass sie sich auf gegenüberliegenden Seiten des Farbkreises befinden. Wenn echte Komplementärfarben miteinander vermischt werden, können sie sich gegenseitig neutralisieren oder aufheben, wodurch ein Grau oder Schwarz entsteht. Dies wird jedoch etwas komplizierter, da wir es mit Farben zu tun haben, die aus Pigmenten hergestellt sind, die jeweils einzigartige Eigenschaften und Farbneigungen haben. Sie fallen nicht immer sauber auf einem Farbkreis zusammen, wie wir auf der Abbildung links sehen können. Aus diesem Grund kann es etwas schwierig sein, genaue Komplementärfarben zu finden. Ein guter Farbkreis ein super Ausgangspunkt für die Suche nach Komplementärfarben, jedoch kann unser online Virtual Paint MXR ein Lebensretter sein, wenn es darum geht, diese Paarungen zu finden und die Mischungsverhältnisse auszuarbeiten, damit Sie die Farben erhalten, die Sie suchen.  Weitere Informationen hierzu finden Sie weiter unten.

Wenn es möglich ist, sind direkte Komplementärfarben eine unglaublich effektive Möglichkeit, Farbe abzuschwächen, ohne die Identität der Farbe zu verändern.  Für dieses Beispiel haben wir Fluid Permanentgrün Hell (Permanent Green Light) und Quinacridone Red gewählt. Wenn sie zu gleichen Teilen gemischt werden, ergeben sie ein achromatisches oder farbloses Grau, das sich Schwarz nähert. Das bedeutet, dass sich ihre Farbneigungen gegenseitig aufheben, was darauf hindeutet, dass sie sich gut ergänzen. Wenn wir nur ein wenig vom Quinacridonrot zum Permanentgrün hinzufügen, mit ein wenig Titanweiß, um die Farbe wieder aufzuhellen (denken Sie daran, dass die Farben bei subtraktiver Farbmischung dunkler werden), können Sie sehen, dass wir das Permanentgrün mit minimaler Veränderung seiner Farbidentität wirksam abgemildert haben.

Abhängig von der Farbstärke von zwei Komplementärfarben variiert die Farbmenge, die zum Abtönen einer Farbe benötigt wird, und erfordert möglicherweise einige Experimente auf der Palette. Hier sind ein paar weitere komplementäre und nahezu komplementäre Skalen für einige Ideen!

Virtual Paint MXR

Während die digitale Farbmischung durch einen “additiven” Prozess funktioniert, der sich auf farbiges Licht und nicht auf physische Farben stützt, ist unsere MXR-Software so konzipiert, dass sie eine “subtraktive” Farbmischung simuliert. Aus diesem Grund ist es vielleicht nicht möglich, die Sättigung einiger digitalen Farben mit physischer Farbe nachzubilden, aber die MXR-Software leistet gute Arbeit, um Sie mit GOLDEN Acrylfarben so nah wie möglich an diese Farben heranzubringen. Wichtig bei dieser Software ist, dass jede Farbe mit einzigartigen Daten aus unserem Labor untermauert ist und dass Farben, die mit der MXR Software gemischt werden, beim Mischen auf einer Palette ähnlich wie GOLDEN Acrylfarben funktionieren.

Indem wir eine Farbe aus einer der verfügbaren Paletten (Heavy Body, Fluid, OPEN) auswählen, können wir ihre Komplementärfarbe suchen, die wir entweder schon in unseren Studios zur Verfügung haben, oder allgemeiner, die in einer GOLDEN Farblinie erhältlich ist. Wir hatten zum Beispiel eine Tube Teal herumliegen, und ohne sie physisch mit jeder Farbe, die wir hatten, zu mischen, haben wir einen kurzen Blick auf ein Farbrad geworfen und nach Farben gesucht, die auf dem MXR zwischen Orange und Gelb lagen. Nach einigen Experimenten stellten wir fest, dass Pyrrole Orange ein ausgezeichnetes achromatisches Grau ergab. Wir testeten dies dann weiter, indem wir nur eine kleine Menge  Pyrrole Orange hinzugaben und so konnten wir das Teal schön abmildern, ohne dessen Farbe zu verändern. Wir haben hier noch einmal unser erstes gemaltes Beispiel eingefügt, um zu zeigen, wie gut diese Software funktioniert!

Wenn Sie die MXR-Software noch nicht verwendet haben, finden Sie hier einen Link zu dieser Software und einen kurzen Videoüberblick über ihre Funktionen:

Virtual Paint MXR

Der Virtuelle Farbmixer- Eine (Wieder)Einführung

Wir hoffen, dass diese Informationen hilfreich waren. Das Mischen von Farben kann sehr umfangreich erscheinen, aber wenn man gleichzeitig an ein paar wichtigen Dingen arbeitet, hat man eine Menge Kontrolle, wenn man zum Malen übergeht! Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel oder zu einem anderen Thema im Zusammenhang mit Farbe haben, wenden Sie sich bitte an unsere Abteilung für Material und Anwendungsberatung unter EUhelp@goldenpaints.com oder telefonisch unter 0049 (0)69-348 72 154.

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Made by Golden Artist Colors, Inc.

css.php